top of page
  • David

Kombucha und seine wertvollen Inhaltsstoffe

Aktualisiert: 4. Aug. 2021


fermentea'd Kombucha Scoby Einmachglas Tisch München Munich Kulturbrauen Eine Reise der Perlage

Durch die Fermentation, also der kontrollierten Gärung von Teeaufguss zu Kombucha, entwickeln sich während des Brauprozesses viele Mikroorganismen. Die sich bildende Kultur, der sogenannte Tee-Pilz, auch SCOBY genannt, ist vollgepackt mit zahlreichen Mikroben. Kombucha gilt daher in seiner rohen Form als sogenanntes probiotisches Getränk.


Als probiotisch werden Lebensmittel dann bezeichnet, wenn sie über Mikroorganismen verfügen, die sich in der Darmflora ansiedeln können. Hierzu gehören beispielsweise die Milchsäure- und Bifidobakterien, aber auch die Hefepilze.


Zu den wichtigsten Helferchen unter den Mikroorganismen zählen die Milchsäurebakterien. Manche von ihnen sind widerstandsfähig genug, um den Verdauungsprozess im Magen und Dünndarm zu überstehen, sodass ein Teil von ihnen den Dickdarm erreicht. Viele fermentierte Produkte sind reich an diesen Bakterien. So zum Beispiel Kimchi, Sauerkraut, Kefir, Sauerteig oder eben kulturgebrauter Kombucha.


Ziel ist es, dass sich die probiotischen Bakterien über die Nahrung im Darm vermehren und die dort vorhandenen Bakterienkulturen neu aufbauen, ersetzen oder verdrängen. Besonders die unerwünschten Bakterien gilt es für eine gesunde Darmflora zu ersetzen. Denn ein gesunder Darm hat Auswirkungen auf unser Gemüt, beugt Stress vor und stimmt uns glücklich. Man bezeichnet den Magen-Darm-Trakt auch als unser zweites Gehirn, da dieser bei Menschen aus rund 200 Millionen Nervenzellen besteht.


Die enthaltenen Bakterien in Kombucha produzieren eine Ballaststoffmatrix, unter anderem aus Beta-Glucanen. Diese regulieren den Blutzucker, sorgen für ein anhaltendes Sättigungsgefühl, beeinflussen die Darmgesundheit positiv, aktivieren das Immunsystem und senken den Cholesterinspiegel im Blut. Beta-Glucane besitzen ein sehr hohes Quellvermögen und können große Mengen Wasser binden. Der Blutzuckerspiegel steigt nach Mahlzeiten geringer an und es wird weniger Insulin ausgeschüttet.


Die Aufnahme der unlöslichen Ballaststoffe regt üblicherweise die Darmbewegung an, kann das Stuhlvolumen und die Stuhlfrequenz erhöhen und wirkt bei ausreichender Flüssigkeitszufuhr einer Verstopfung entgegen. Beta-Glucane dienen den Bakterien im Dickdarm zudem als Energiequelle und werden von diesen zu kurzkettigen Fettsäuren wie z. B. Butyrat umgewandelt. Durch den Erhalt einer natürlichen Darmflora wird somit der Entwicklung absterbender Bakterienstämme entgegengewirkt.


Darüber hinaus ist Butyrat für dessen entzündungshemmende Wirkung bekannt, weshalb insbesondere Menschen mit chronisch-entzündlichen Darmerkrankungen von der Beta-Glucan-Zufuhr profitieren. Zudem besitzen Beta-Glucane antioxidative Eigenschaften und wirken als Radikalfänger.


Somit gehört Kombucha mit all seinen enthalten Nährstoffen zu einem überaus vielseitigen Getränk an, welchem man allerlei Wirkung nachsagt.


Jedoch ist die Wirkung von Mensch zu Mensch unterschiedlich. Die einen meinen eine positive Veränderung auf Ihre Darmflora und Gesundheit festzustellen, die anderen trinken Kombucha lediglich aufgrund des einzigartigen süßsauren Geschmacks als spritzige, zuckerreduzierte Alternative zu Limonade.

161 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page